Weltfrauentag - Regieren für die Gleichberechtigung

Neumarkter Grüne setzen sich für echte Gleichberechtigung ein, die bei den Frauen vor Ort ankommt, und nutzen dabei den Rückenwind aus der neuen Bundesregierung.

Am diesjährigen Frauentag zeigen die Neumarkter Grünen, wie wichtig von und für Frauen geprägtes Regieren ist. Die Ampel-Bundesregierung, der eine grüne Außen-, Familien-, Umwelt- und Kulturstaatsministerin angehören, ist knapp 100 Tage im Amt und hat bereits wichtige Schritte für mehr Gleichberechtigung auf den Weg gebracht. 

„Es fühlt sich an, wie eine neue Zeit. Wir spüren endlich starken Rückenwind aus Berlin für unseren Einsatz für die Gleichberechtigung der Frauen hier vor Ort“, sagt Eva Borke-Thoma, Kreisvorsitzende und Stadträtin der Neumarkter Grünen. „Wir sind eine feministische Partei und das repräsentieren wir zum Beispiel mit unseren hohen Frauenanteil in den Räten“, ergänzt die Neumarkter Stadträtin. Die grüne Stadtratsfraktion umfasst fünf Mitglieder, davon sind drei Frauen und zwei Männer.

Aber auch vor Ort unterstützen die Grünen feministische Projekte. So zum Beispiel die Freystädter Stadträtin, Nicole Brock, welche sich zusammen mit anderen jungen Frauen für das Projekt „Schutzcafé Neumarkt“ engagiert: „Das Schutzcafé bietet einen sicheren Raum für alle, die von (sexualisierter) Gewalt betroffen sind. Das Projekt ist ein niedrigschwelliges Hilfsangebot und soll allen Betroffenen einen Safe Space bieten. Die Idee: Junge Frauen und Mädchen können sich hier untereinander zu den Themen Gewalt, Mobbing oder Bodyshaming austauschen. Das Angebot ist anonym. Betroffene können das Angebot jeden ersten Dienstag im Monat im Café Immergrün in Neumarkt wahrnehmen“, erklärt Brock.

Bei ihrem Engagement für Gleichberechtigung vor Ort können die Neumarkter Grünen auf die Unterstützung der Parteivorsitzenden Eva Lettenbauer zählen. Lettenbauer sieht für die Frauen im Freistaat einen großen Fortschritt durch die verstärkte Entgelttransparenz: Dadurch erhalten sie künftig für gleichwertige Arbeit gleiche Löhne wie männlichen Kollegen. Die grüne Partei in Bayern fördert aktiv die Ausübung politischer Ämter durch Frauen in Ortsgruppen bis in Parlamente.

„Dass wir jetzt mit Annalena Baerbock eine Außenministerin haben, die die Menschen, ihre Sicherheit und unsere demokratischen Werte in den Mittelpunkt ihrer Arbeit rückt, ist für viele Frauen auch hier bei uns in Neumarkt ein ganz wichtiges Zeichen: Sie fühlen sich sichtbar und in der Welt wirklich vertreten“, sagt Brock. Wichtig sind aber auch die neuen Schritte hin zu mehr Gleichberechtigung in der Familie: „Zwei Wochen bezahlte Freistellung für die Partnerin oder den Partner nach der Geburt eines Kindes und ein Partnermonat mehr, darauf freuen sich viele Mütter und Väter hier sicherlich sehr, denn sie wollen sich die Erziehung ihres Kindes teilen. Aber auch die geplante dauerhafte Erhöhung der Kinderkrankentage auf 15 Tage pro Kind und Elternteil entlastet unzählige Familien auch hier in Neumarkt“, betont Borke-Thoma, selbst Mutter von zwei jungen Kindern.



zurück

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

Neues