Unsere Anliegen

Wohnraum:

Im Innenstadtbereich von Velburg stehen fast ein Dutzend Wohnungen leer, gleichzeitig werden neue Baugebiete ausgewiesen. Wir halten diese Ausweisungen derzeit für falsch, da weitere Flächen versiegelt werden.

Unser Ziel ist es:

Weitere Wohnungen sollen durch die Stadt erworben werden. Diese Wohnungen sollen renoviert werden und dann als günstige Wohnungen angeboten werden. Die Stadt könnte dabei als Baugenossenschaft auftreten.

Verkehr:

Der nächste Bahnhof von Velburg aus gesehen ist Parsberg. Die Erreichbarkeit dieses Bahnhofs ist schlecht.

  • Weil es zu wenige Busverbindungen gibt.

  • Weil es keinen durchgehenden Radweg von Velburg nach Parsberg gibt.

  • Weil es keine Vermittlung privater Mitfahrgelegenheiten gibt.

Unser Ziel ist es:

  • Zusammen mit dem Landkreis die Busverbindungen nach Parsberg und nach Neumarkt aus zu bauen und tagsüber einen Stundentakt zu realisieren.

  • Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit den durchgängigen Radwegeausbau nach Neumarkt, nach Parsberg und in alle weiteren anliegenden Gemeinden zu forcieren.

  • Weitere Alternativen zu Sammeltaxen um zu setzen, zum Beispiel die Vermittlung privater Mitfahrgelegenheiten oder Carsharing von Elektrofahrzeugen.

  • Nachtbus an Wochenenden

  • Durchgängige barrierefreie Fußwege im Stadtbereich auszubauen

  • Durchgängige Radwege im Stadtbereich auszubauen

Umwelt:

  • Die Notwendigkeit des Erhalts unserer Lebensgrundlagen ist absolut notwendig. Auch in Velburg muss dazu wesentlich mehr getan werden als bisher.

  • Unser Ziel ist es:

  • Die Elektromobilität zu forcieren (Carsharing von Elektrofahrzeugen, E-Bikes Und E-Lastenbikes fördern, den Maschinenpark der Stadt auf Elektrofahrzeuge um zu stellen.

  • Bürgerwindräder fördern.

  • Velburg sollte mehr als Energie autark werden, Bürger*innen die im Umkreis von Windrädern wohnen sollen günstigere Energiepreise erhalten.

  • Velburg soll zur klimaneutralen und CO₂ neutralen Stadt werden.

Teilhabe und Kultur:

  • Kulturelle Vielfalt fördert die Integration. Wir müssen aus der Geschichte lernen um unsere Gegenwart zu verstehen und nicht wieder Fehler der Vergangenheit zu wiederholen.

  • Unser Ziel ist es:

  • Märkte reaktivieren (Bauernmarkt), dazu bestehende Recht nutzen. Dazu wollen wir die Erstellung einer Liste der regionalen Anbieter sowie Regionalvermarktung über neue Medien fördern.

  • Verkauf regionaler Produkte ggf. in Verbindung mit einer Ausstellung (Raum Torbogen).

  • Führungen (Umwelt, Kultur) für Einheimische und für Gäste über Fremdenverkehrsbüro.

Demokratie und Verwaltung:

Demokratie muss immer wieder neu erarbeitet werden, das beginnt bereits in Dorfgemeinschaften.

Unser Ziel ist es:

  • Einen Flächennutzungsplan zu erstellen.

  • Einen Jugendmitarbeiter / Jungendpfleger, eventuell in Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden ein zu stellen.

  • Eine(n) City-Manger*in ein zu stellen, die/der Projekte umsetzt.

  • Die Internetabstimmung als Mittel der direkten Demokratie über bestimmte Themen ein zu führen

  • Kommunikation BürgerInnen <-> Rathaus via neue Medien ein zu führen und kontinuierlich zu verbessern

  • Eine Fragestunde ‚Bürgermeister*in‘ im Rahmen eines Gesprächsforums ein zu führen.

  • Eine Satzungsänderung um zu setzen, um steinerne Gärten zu verhindern.

  • Start up’s fördern.

Aktuelle Termine

Neumarkt Hand in Hand

Aktiv Sein Für Demokratie und Menschenrechte am 1. März 2024 um 16:00 am Rathaus Neumarkt

Mehr

GRUENE.DE News

&lt;![CDATA[Neues]]&gt;